Krankheitsbilder (auszugsweise)

  • Schmerzen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule:
    z.B. anhaltende Nacken-, Rücken- und Kreuzschmerzen, Schmerzen nach Bandscheibenoperationen, Gelenkschmerzen - Arthroseschmerzen
  • Schmerzen der Muskulatur und der Weichteile:
    z. B. myofaziale Schmerzen, Ganzkörperschmerzen
  • Kopfschmerzen:
    z.B. Migräne, Spannungskopfschmerzen, medikamenteniduzierte Kopfschmerzen u.a. in Anlehnung an die Kriterien der IHS
  • Craniomandibuläre Dysfunktion
  • Nervenschmerz:
    z.B. Gürtelroseschmerzen – Herpes Zoster, Postzosterneuralgie, Schmerz bei Polyneuropathie
  • Complexes Regionales Schmerzsyndrom – Morbus Sudeck - CRPS
  • Somatoforme Schmerzsyndrome – Schmerzen ohne erkennbare Ursache
  • Fibromyalgiesyndrom
  • Entzugsbehandlung bei Medikamentenmissbrauch
  • Schmerzprävention

Schmerz kann, insbesondere wenn er länger andauert, die Lebensqualität eines Menschen, aber auch seine berufliche Tätigkeit, in erheblichem Maße einschränken. Umso wichtiger ist es, die Ursache der Schmerzen richtig zu diagnostizieren, um den Schmerz dauerhaft erfolgreich behandeln zu können. Erst wenn die Ursache bekannt ist, kann mit der individuellen Therapie begonnen werden.

Nach oben